Als Au Pair werden junge Erwachsene oder Jugendliche ab 18 Jahren bezeichnet, die im Ausland für eine Gastfamilie tätig sind, also bei der Kinderbetreuung unterstützen und im Haushalt helfen. Im Gegenzug erhalten diese Verpflegung, eine Unterkunft und meist auch Taschengeld. Gerade nach der Matura entscheiden sich viele junge Leute dazu, diese Erfahrung im Ausland zu machen, um gleichzeitig eine Sprache zu festigen, die sie in der Schule erlernt haben.
Die Dauer des Aufenthalts kann bei manchen Agenturen selbst bestimmt werden. Allerdings beträgt die Mindestdauer 9 Monate und die Maximaldauer 24 Monate.

Zu den Aufgaben gehören die Betreuung der Kinder und leichte Tätigkeiten im Haushalt. Folgende können zum Bespiel Geschirr spülen, Zimmer der Kinder aufräumen oder das Erledigen kleiner Einkäufe sein. Aufgaben, wie etwa Gartenarbeit, Auto waschen oder Putzen des gesamten Hauses gehören allerdings nicht zu deinem Arbeitsfeld.
Die Anzahl der Arbeitsstunden pro Woche variiert von Land zu Land und beginnt ab 15 Stunden pro Woche. Mehr als 45 Stunden pro Woche sollst du aber nirgends arbeiten!

Destinationen

Beliebte Zielländer sind vor allem die USA, Frankreich und Spanien, da dort die gängigsten Unterrichtssprachen gesprochen werden. Prinzipiell ist es aber auch möglich andere Länder in Europa zu besuchen oder auch nach Australien zu reisen. Die möglichen Destinationen variieren von Agentur zu Agentur.

Unterkunft

Als Au Pair wohnst du bei einer Gastfamilie. Für die Unterkunft fallen keine Kosten an. 

Kosten

Je nach Vermittlung unterscheiden sich die Kosten für einen Au Pair Aufenthalt. Die Programmkosten reichen von 490€ bis 1.450€, wobei du bei letzterem bei vollständig absolviertem Aufenthalt 725€ retourniert bekommst. Je nach Land fallen Zusatzkosten für Visum (ca. 135€), einen Strafregisterauszug (ca. 15€) und den Internationalen Führerschein (ca. 15/22€) an.

Wichtig: Bei einem Au Pair Aufenthalt bekommst du Taschengeld! Dieses ist abhängig von Land und Währung, sollte aber alle Freizeitkosten decken.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Fördert die Selbstständigkeit

  • Kennenlernen neuer Kulturen und Menschen (Knüpfen neuer Freundschaften)

  • Vergleichsweise günstig

  • Zusätzlicher Verdienst (Taschengeld)

  • Macht sich sehr gut im Lebenslauf

  • Agenturen planen deinen Aufenthalt und unterstützen dich in allen Belangen

  • Weiterbildung: Sprachkenntnisse verbessern

  • Teil einer Familie werden – dadurch fühlt man sich weniger einsam in einem neuen Land

  • Internationale Arbeitserfahrung

Nachteile

  • Man sollte bereit sein viel Zeit mit Kindern und deren Erziehung zu verbringen

  • Ein Au Pair Aufenthalt ist nicht als Urlaub zu verstehen und immer mit Arbeit verbunden

  • Eventuell spricht die Familie nur deren Muttersprache z.B. Französisch und kein Englisch

  • Es kann schwierig sein sich den neuen Lebensumständen anzupassen (neue Kultur etc.)

  • Wie gut du dich mit der ausgewählten Familie verstehst, ist bis zu einem gewissen Grad Glückssache

Checkliste

Reisepass

Visum – ca. 135€

An- und Abreise (Agenturabhängig)

Gegebenenfalls Impfungen

Internationaler Führerschein (USA) – ca. 15/22€

Strafregisterauszug – ca. 15€

SIM-Karte

Kreditkarte

Gesundheitscheck

Bedenke, dass du deine Unterlagen oft auch in einer anderen Sprache vorlegen musst.

 

Anbieter:

  • Cultural Care Au Pair
  • Au-pair4you
  • AuPairWorld
  • AuPairCare

Worum sich die Agentur für dich kümmert:

Versicherungen 

  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Verloren gegangenes Gepäck und Schäden/Verlust von Eigentum
  • Haftpflicht und Rechtskosten
  • Hin- und Retourflug bei kurzfristigen Notfällen
  • 24-Stunden-Hilfe über eine kostenfreie Telefonnummer

An- und Abreise (Agenturabhängig)

Abholung vom Flughafen

Voraussetzungen:

18-30 Jahre

Kinderlos

Unverheiratet

Internationaler Führerschein (nur USA)

Einwandfreier Strafregisterauszug

Sprachkenntnisse des jeweiligen Landes

Aufenthalt mindestens 6 Monate (Agentur- und Länderabhängig)

Beispiele